Weihnachts-Schoko-Plätzchen, vegan und ohne Margarine

Zur Adventszeit gehören Weinachtskekse einfach dazu. Wenn man aus der Eiseskälte in die warme Stube kommt, dann gibt es nichts herrlicheres als einen Tee oder Kaffee mit einem Teller Plätzchen! Leider bestehen die meisten Leckereien ja aus weißem Mehl, Zucker und ganz viel Fett. Ich wollte wirklich leckere Kekse, die man auch „normalem“ Besuch, also … Mehr Weihnachts-Schoko-Plätzchen, vegan und ohne Margarine

Erntesegen: Lasagne vegan und fettarm

Wenn Besuch kommt, liegt man mit Lasagne meist richtig. Außerdem kann man sie prima schon am Abend vorher zubereiten. Sie schmeckt so durchgezogen sogar noch besser: am nächsten Tag nur noch in den Backofen und schmurgeln lassen. Allerdings kennzeichnen eine cremige Bechamelsoße und der leckere Parmesankäse eine gute Lasagne. Kann man die Gäste auch mit … Mehr Erntesegen: Lasagne vegan und fettarm

Grün, grün, Gründonnerstagssuppe (vegan und fettarm)

Ich finde die Idee am Gründonnerstag etwas Grünes zu kochen lustig und auch schön. Es muss ja nicht immer grüne Soße sein. Es gibt so viele Möglichkeiten und so geniale, dass man ruhig öfters im Jahr grün kochen sollte. Diese Suppe geht einfach, schnell und könnte grüner nicht sein! Mit etwas Glück müsst ihr noch … Mehr Grün, grün, Gründonnerstagssuppe (vegan und fettarm)

Farbe für den grauen Alltag: Blauer Kartoffelsalat mit Hirsebratlinge (vegan und fettarm)

Dieses Jahr hat man wirklich das Gefühl, der Frühling will gar nicht kommen. Graues Wetter und ich sehne mich so sehr nach Farbe und Wärme! Man merkt es meiner Küche an, alles was farbenfroh ist, macht mich an. Als meine Töchter zu unserem wöchentlichen Treffen kamen, konnten auch sie sich über viel Farbe auf dem … Mehr Farbe für den grauen Alltag: Blauer Kartoffelsalat mit Hirsebratlinge (vegan und fettarm)

So mag ich Rote Grütze am Liebsten: rohköstlich, vegan, ohne Gelatine und blitzschnell gemacht!

Die Beerenzeit ist fast vorbei und es gab noch kein einziges Mal rote Grütze bei uns! Die Oma meiner Kinder macht immer eine wirklich köstliche rote Grütze. Ich finde nur schade, dass die ganzen guten Gartenbeeren gekocht und gezuckert werden. Meine Art Rote Grütze zuzubereiten ist eine ganz andere.