Apfeltörtchen mit Omega-3-Power (vegan und rohköstlich)

 

Einfach köstlich, dieses Törtchen. Apfelcreme mit Bobei und Hanfsamen

Eigentlich wollte ich das gar nicht oder besser gesagt, es war auf einmal so. Was ich meine? Dass dieses Törtchen eine Omega-3-Bombe wurde.
Ich bekam Besuch und wollte einfach leckere Apfeltörtchen machen. Außerdem wollte ich unbedingt mal das neue Bobei-Pulver ausprobieren. Bobei ist ein Chlorella–Mikroalgenmehl und soll in der veganen Küche Butter und Ei ersetzen. Es interessiert mich schon so lange und nun habe ich es auf der Rohvolution in Speyer gekauft.
Wie man es verwendet, wusste ich nicht wirklich. Jedenfalls wollte ich eine cremige Konsistenz um das Apfeltopping etwas fluffiger zu bekommen. Ich dachte an die Hanfsamen, die ich ebenfalls in Speyer erstanden hatte. Hanfsamen haben nunmal viel Omega-3-Fettsäuren und so fing es an. Nicht nur das, sie punkten auch mit einem hohen Anteil an Vitamin B1 , B2 und E. Außerdem enthalten sie noch die Mineralstoffe Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen.

Mit heimischen Walnüssen und Äpfeln schnell zubereitet. Rohkosttörtchen

Die letzte Zeit habe ich mir gern Rohkosttörtchen mit Walnüssen und Maulbeeren zubereitet. Maulbeeren sind einfach nicht so süß wie Datteln und deshalb eine gute Abwechslung. Kennt ihr sie? Sie gucken ein klein wenig wie Haselnussblüten aus. Gerade Sportler lieben sie, da sie zu einem viertel aus Protein bestehen, auch Asparagin- und Glutaminsäure sind enthalten. Diese brauchen wir vor allem für den Aufbau von Muskeln und Knochen. Die Anzahl der Vitamine ist enorm: Neben Vitamin A, B1, B2 und B6 sind sogar Vitamin C und E in beachtlichen Mengen vorhanden. Fehlen nur noch gute Mineralstoffe, hier fallen besonders Kalium und Natrium auf, die zusammen für einen funktionierenden Wasserhaushalt sorgen. Mit wichtigen Spurenelementen versorgen sie uns durch ihren hohen Anteil an Eisen. Er sorgt für den Transport der roten Blutkörperchen im Blut und für einen gut funktionierenden Stoffwechsel. Ihr wollt mehr? Die Maulbeere könnte noch mit Kupfer, Zink, Phosphor, Mangan, Kupfer und Bor punkten.
Walnüsse sind im Rohkostboden einfach lecker und sie werden immer empfohlen, da sie unter den Nüssen die meisten Omega-3-Fettsäuren haben. Nüsse werden eigentlich allen Menschen ans Herz gelegt, sie haben einen relativ hohen Anteil an Eiweiß, aber auch Mineralstoffe und Vitamine sind in einem hohen Maß enthalten. Klar auch viel Fett, aber was soll´s?
Wegen der guten Bindung habe ich auch etwas Leinsamen in den „Teig“ gegeben. Wieder Pluspunkte für den Omega–3–Gehalt!
Ich bereite relativ oft Apfelrohkostkuchen zu, normalerweise raspele ich die Äpfel fein. Diesmal beschloss ich spontan, sie etwas gröber zu mixen und eine Art Apfelcreme herzustellen. Der sparsame Einsatz von Flohsamenschalen sorgt für Stabilität und eine extra Portion Ballaststoffe. Immer gut!
Nun wollen wir aber mal anfangen…

Vegane Rohkost, Zutaten für eine saisonelles Törtchen

Zutaten:
120 g Walnüsse
2 Esslöffel Leinsamen
60 g Maulbeeren
4 mittelgroße Äpfel
Zimt
1,5 Teelöffel Flohsamenschalen
1 Esslöffel Bobei
60 ml Wasser
Saft einer Zitrone
4 Esslöffel Hanf

Zuerst werden die Leinsamen in einem kleinen Mixer kurz angeschrotet. Die Walnüsse dazugeben und den Mixer nochmal anstellen. Nun die Maulbeeren zu dem Gemisch geben und weitermixen bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
In Dessertringe geben, oder was heißt Ringe? Ich hatte drei quatratische und zwei Sternformen. Dorthinein wird der Teig festgedrückt und zur Seite gestellt.
Nun kommen wir in die Expermentierphase. Bobei mit dem Wasser mixen, Hanf und Zitronensaft hinzugeben und zu einer Creme mixen. Ich habe den kleinen Mixer dreimal eine Minute angestellt. So entstand eine nicht wirklich feste Creme.
In einem anderen Behälter ungeschälte Äpfel mit den Flohsamenschalen mixen, Zimt dazugeben. Die Creme unterheben und alles auf die Förmchen verteilen.
Meine Törtchen waren noch zwei Stunden kaltgestanden und waren dann richtig lecker.
Einen schönen Herbst wünscht Euch
Ottilie

P.S. Enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennzng

Advertisements

2 Gedanken zu “Apfeltörtchen mit Omega-3-Power (vegan und rohköstlich)

    1. Mich interessiert dieses Pulver auch schon lange. Leider habe ich im Internet keine Rezepte (als Anregung) gefunden. In der Anleitung steht aber wie man jeweils Ei oder Butter ersetzen kann. Es macht ja auch Spaß Dinge neu auszuprobieren.
      Liebe Grüße Ottilie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s