Quiche mit grünen Spargel (vegan und schnell zubereitet)

 

Superleckere vegane Dinkelvollkornquiche mit grünen Spargel in einem Bett von Kokosmilch

Die Spargelzeit geht langsam zu Ende! Schade, aber jede Jahreszeit hat ja ihre kulinarischen Genüsse zu bieten. Und würden wir Spargel auch so genießen, wenn wir ihn ganzjährig auf unseren Tellern finden würden?
Möglich ist das ja mittlerweile, aber auch erstrebenswert? Als Kind gab es Spargel bei uns ein oder höchstens zweimal im Jahr – als Salat. Da bin ich erfindungsreicher, es gibt ihn auch selten allein, sondern meist als eine Zutat in einem Gemüsegericht. Auch verwende ich nicht nur den weißen, sondern auch gern den grünen Spargel. Kennt Ihr den Unterschied? Weißer Spargel wächst vor der Sonne geschützt unter Erdwällen und behält so seine vornehme Blässe. Grüner Spargel allerdings hat die Sonne schon einmal gesehen und entwickelt so seine schöne, leuchtende Farbe. Grüner Spargel entwickelt durch die Sonne Chlorophyll, den grünen Farbstoff, schmeckt etwas würziger und enthält auch mehr Vitamin C. Da die Gärtner die Erde für ihn nicht anhäufen müssen und er leichter zu ernten ist, kostet er meist etwas weniger.
Grüner Spargel ist sehr selten holzig. So kann man beim Schälen schlampig sein und muss höchstens das untere Drittel schälen. Gegart ist er blitzschnell, fünf bis acht Minuten reichen.
Das ist auch gut so, den diese Quiche bereitete ich zu, während die Gäste quasi schon in der Tür standen. Morgens knetete ich den Hefeteig und stellte ihn einfach in den Kühlschrank. So konnte er gemächlich gehen. Zurück nach Hause kam ich fast gleichzeitig mit meinem Besuch. Schnell einen Bund Spargel schälen und in Salzwasser garen. Eine Soße aus Kokosmilch kochen (mein erster Versuch als Unterlage für eine Quiche) und Kräuter im Garten holen. Während die Spargelquiche im Backofen ist, noch schnell einen Salat zubereitet, den Tisch hat mein Besuch gedeckt.
Natürlich kann man mit Zeit und Muse alles schöner zubereiten (und auch schönere Bilder schießen), aber es war köstlich und sind nicht die Küchengespräche die Besten?
Für mich ist diese Geschichte wieder ein Beweis, dass man nicht perfekt sein muss und sich von Zeitmangel nicht den Spaß verderben lassen sollte. Und schlussendlich besuchen mich ja meine Freunde und nicht meine Feinde.

Eine schöne Art grünen Spargel zu verarbeiten: Spargelquiche, fettarm, vegan, saisonell, regional und fairtraide
Rezept:
250 g Vollkornmehl, hier 180 g Dinkel und 80 g Roggen
½ Hefewürfel
ca. 150 – 180 ml Wasser
etwas Salz

500 g grüner Spargel
1 kleine Dose Kokosmilch (Gepa 250 ml)
1 Teelöffel Speisestärke
Gartenkräuter, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Kurkuma

Für den Teig habe ich das Getreide gemahlen. Ihr könnt aber natürlich auch fertig gekauftes Vollkornmehl verwenden. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden, darin die zerbröselte Hefe mit etwas handwarmem Wasser auflösen. 10 Minuten stehen lassen. Nun die restlichen Zutaten dazugeben und einen Teig daraus kneten.
In den Kühlschrank stellen oder einfach ½ Stunde gehen lassen.
Spargel eventuell schälen, in drei Teile schneiden und in Salzwasser kochen.
Währenddessen die Kokosmilch in einen Topf geben und aufkochen. 1 Teelöffel Speisestärke in etwas Wasser auflösen, zu der Kokosmilch geben und nochmal kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und mit den Gewürzen abschmecken. Gartenkräuter kleinschneiden und einrühren.
Den Teig ausrollen und zuerst mit der etwas abgekühlten Soße bestreichen und dann mit dem Spargel belegen.
Bei 180 Grad in den Backofen geben. Da ich zwei kleine Formen hatte, war die Spargelquiche in 20 Minuten fertig.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen!
Liebe Grüße aus Ottilies Küche

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s