Vegan für Gäste: Schoko – Haselnuss – Chiapudding auf Pfirsichen

Chia- Schoko- Pudding, mit Haselnussdrink, Sojasahne,, Kokosblütensirup und Pfirsichee

Meine letzte Gruppe, die ich im Seminarhaus „Daseinshaus“ bekocht habe, war sehr klein. Neun Personen, das hat fast etwas von Familie. Teilweise wurde vegan aus gesundheitlichen Gründen gewünscht. Für mich besteht zwischen vegan und vegetarisch ein großer Unterschied. Nichtsdestotrotz sind Vegetarier  dem Veganen meist sehr aufgeschlossen. Damit alles rechtzeitig fertig wurde, gab es viele vegane Speisen und alle waren zufrieden.
Wenn man auf Ersatzprodukte oder vegane Fertigprodukte verzichten will, ist die vegane Küche, finde ich, eine Kunst. Vor kurzem habe ich mir einen Schoko – Chiapudding mit Haselnussdrink zubereitet und fand diese Mischung köstlich. Die Idee habe ich etwas ausgebaut und so schon wieder einen Nachtisch mehr für meine Gruppe.
„Immer diese Superfoods!“ höre ich einige sagen. Stimmt! Leinsamen haben einen ebensoguten Omega – 3 – Wert, dazu noch die Phytoöstrogene Lingane, die nachweislich das Brustkrebsrisiko senken. Dazu ist der Verzehr von nur einen Teelöffel täglich nötig. Auch bei Patienten mit Prostatakrebs verlangsamte sich das Wachstum des Karzinoms durch den regelmässigen Verzehr. Dazu wird allerdings zu 30 Gramm täglich geraten. Die guten Inhaltsstoffe werden vom Körper jedoch nur aufgenommen, wenn der Leinsamen aufgebrochen oder gemahlen wird. Eines kann man mit dem guten, einheimischen Leinsamen allerdings nicht: schnell und einfach einen guten Pudding herstellen. Das kann man aber mit Chiasamen problemlos und sicher auf gesündere Weise als mit der üblichen Stärke. Und gute Inhaltsstoffe hat er natürlich sehr wohl, Omega- 3- Fettsäuren, viel Calcium und Eisen, Bor und Kalium. Außerdem reichlich Eiweiß, Ballaststoffe und Antioxidantien. Wieso also nicht ab und zu nicht einen schönen Chiapudding genießen?
Kakao in seiner Urform ist auch sehr gesund. Magnesium, Calcium, Eisen, Flavonoide und Antioxidantien sind nur einige der gute Inhaltsstoffe.
Bei den Milchalternativen wäschst das Angebot gefühlt täglich. Ich verwende sie in meiner Küche eigentlich kaum. Allerdings reizen doch viele zu einem Versuch und gerade Hasennussmilch finde ich sehr schmackhaft. Leider kenne ich keinen ungesüßten Haselnussdrink. Ich habe den von Provamel verwendet, der mit etwas Agavensirup gesüßt wird.

 

 

 

Hier nun wieder kurz und bündig: Veganer Nachtisch für Gäste Teil zwei:

500 ml Haselnussdrink
9 Esslöffel Chiasamen
2 Esslöffel Kakao
4 Esslöffel Kokosblütensirup
etwas Zimt
200 ml Sojasahne zum Aufschlagen
1 Päckchen Sahnesteif
750 g Pfirsiche
1 Spritzer Zitronensaft

Zuerst die Chiasamen, den Kakao, Kokosblütensirup und Zimt mit dem Haselnussdrink pürieren und stehenlassen. Ich habe es nur 1 Stunde stehen gelassen.
Pfirsiche schälen, ich habe das einfach mit dem Messer gemacht und die Schale so gegessen. In kleine Stücke schneiden und mit  Zitronensaft vermengen. In kleine Gläser oder Schüsseln füllen.
Die Sojasahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und vorsichtig unter den Chiapudding heben.
Alles auf den Pfirischen verteilen, noch etwas kühl stellen und dann servieren.
Ich hoffe, Ihr findet den veganen Schokopudding genauso lecker wie meine Gäste und ich.
Alles Liebe
Ottilie

Advertisements

2 Gedanken zu “Vegan für Gäste: Schoko – Haselnuss – Chiapudding auf Pfirsichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s