Pikante Törtchen mit lila Kartoffeln, Aubergine, Roter Beete, Spinat und Broccoli, vegan und fettarm

vegane-kartoffeltortchen-mit-roter-beete-violetten-kartoffeln-auberginen-spinat-und-broccoli

Viele Menschen lieben es, schön essen zu gehen. Ich liebe es, schön essen zu bleiben :-), die Küche kreativ zu nützen und meine Gäste mit schönem Essen zu erfreuen! Ein Restaurant allerdings lässt auch mich regelmäßig in Entzücken geraten. Wer in Nürnberg essen gehen will, dem kann ich das „Tel Aviv – Jaffa“ in der Spohrstraße  empfehlen. Ich gehe zwar sehr selten essen, aber wenn ich das Tel Aviv -Jaffa verlasse, möchte ich am liebsten in meine eigene Küche gehen und loslegen 🙂
Diese Törtchen sind mir seit einem Besuch dort im Kopf herumgespukt und ich war auf der Suche nach lila Kartoffeln. Nun bin ich fündig geworden und habe meine Phantasie in die Tat umgesetzt. Seht selbst, sind sie nicht schön geworden? Wenn auch etwas verbesserungsfähig, das nächste Mal will ich die Schichten farblich mehr trennen. Trotzdem finde ich meinen ersten Versuch schon so schön, dass ich ihn euch nicht vorenthalten will! 🙂

blaue-kartoffel-zubereitet-zu-veganen-pikanten-tortchen
Violette bzw. blaue Kartoffel, wer braucht denn sowas? Neumodischer Schick? Nein, eigentlich gab es diese Kartoffelart bis ins 19. Jahrhundert sehr oft bei uns. Sie wurde allerdings von der gelben Kartoffel, die widerstandsfähiger und ertragreicher ist, verdrängt. Sie muss  mit der Hand geerntet werden, was sie nochmal teurer macht. So habe ich die Kartoffeln auch bei einem Stand, der fast ausgestorbene Gemüsesorten anbot, erstanden. Wie die meisten alten Sorten, sind die violetten Kartoffeln, auch Trüffelkartoffeln genannt, wahre Schätze: sie verfügen über sehr viele Anthocyane, die wir schon von Heidelbeeren und blauen Trauben kennen. Dieses Antioxidans schützt unsre Zellen und unser Immunsystem. Bekannt wurde dieser sekundäre Pflanzenstoff allerdings, weil man ihm einen gewissen Krebsschutz nachweisen konnte. Wie auch immer, diese Urkartoffel schmeckt leicht nussig und unglaublich köstlich. „Schön kochen“ ist mit ihr einfach kinderleicht. Ich habe versucht, die Farbpracht zu erhalten und diese Schicht nur mit etwas Mandelmus cremig gerührt und die Farbkraft durch etwas dunklen Balsamicoessig verstärkt.

auberginen-zubereitet-zu-veganen-tortchen
Die zweite Schicht besteht aus gebratenen Auberginen, einfach weil ich sie so liebe. Eine rote Zwiebel dazu und etwas Thymian, Salz und Pfeffer- fertig.

rote-bete-rohkostliche-creme-fur-ein-veganes-kartoffeltortchen
Eine weitere Schicht besteht aus einer Creme aus roher Roter Beete. Unsre Knolle strotzt nur so von guten Inhaltsstoffen. Vitamin A, C , viele B Vitamine und Folsäure sind enthalten. An Mineralstoffen finden sich Jod, Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium, Phosphor und besonders viel Eisen. Sie enthält auch wertvolle Pflanzenstoffe, darunter wieder der Farbstoff Anthocyan. In Tests konnte man die blutdrucksenkende Wirkung nachweisen. Schon eine Stunde nach der Einnahme von einem halben Liter Saft setzte die Wirkung ein und hielt bis zu 23 Stunden an.
Für den grünen Farbtupfer habe ich etwas blanchierten Spinat und Broccoli verwendet. Ich glaube jeder kennt die gesundheitlichen Vorteile der beiden Gemüsearten.vegane-pikante-tortchen-im-dessertring-lila-kartoffel-rote-beete-auberginen-spinat-und-broccoli
Das Zusammenbauen meiner verschiedenen Gemüseschichten in Dessertringen hat richtig Spaß gemacht. Der spannendste Augenblick war allerdings das Lösen der Dessertringe! Wie gesagt, das nächste Mal will ich die verschiedenen Schichten etwas klarer trennen. Trotzdem war ich auch von diesem Ergebnis schon fasziniert. Und das Beste, sie waren soo lecker!
Dieses Rezept reicht für sechs Vorspeisen oder wie bei mir, für drei Personen als Hauptmahlzeit mit einem Salat als Beilage.
Nun zum Rezept:
Erste Schicht:
500g lila Kartoffeln, in der Schale weichgekocht und geschält
1 ½ Esslöffel Mandelmus
½ Teelöffel Balsamicoessig
Kräutersalz und Muskat
Alle Zutaten mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Zweite Schicht:
1 Aubergine
1 rote Zwiebel
½ Teelöffel Kokosöl
Thymian, Salz und Pfeffer

Auberginen und Zwiebel in Würfel schneiden und in der Pfanne anbraten.

Dritte Schicht:
1 ½  handvoll Spinat in Wasser blanchieren und kalt abschrecken.

Vierte Schicht:
2 kleine Rote Beete
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Esslöffel Balsamicoessig
5 getrocknete Tomatenhälften (meine waren in Öl eingelegt)
1 Teelöffel Meerrettich
Salz

Alle Zutaten im Mixer grob pürieren.

Fünfte Schicht:
Broccoli in kleine Röschen brechen und im kochenden Wasser garen, kurz kalt abschrecken.
Sechs Dessertringe (8cm) mit den einzelnen Schichten füllen, jede Schicht etwas andrücken und glattstreichen.
Die Dessertringe drehend lösen – voilà unsre Törtchen stehen da! Ich habe noch halberfrorene Ringelblumen gefunden und sie damit verziert.
Mit offenen Augen genießen!
Liebe Grüße aus Ottilies Küche

Advertisements

7 Gedanken zu “Pikante Törtchen mit lila Kartoffeln, Aubergine, Roter Beete, Spinat und Broccoli, vegan und fettarm

  1. Wunderschön. Ich glaube solche Dessertringe sollte ich mir auch mal zulegen 😀 Lila Kartoffeln sind super, im Sommer gabs die bei uns am „Kürbiswagen“ auch zu kaufen und fanden den Weg in meine Küche. Lila Kartoffelpürree sieht ja auch klasse aus! Sag, wo ich da gerade deinen Bericht so durchlese… habe ich dich eigentlich schon gefragt, ob du bei der Vegunknown Challenge mitmachen möchtest? https://veganriot.wordpress.com/veganriots-vegunknown/
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dessertringe sind klasse! Ich benutze sie soo oft! (kaum zu übersehen, oder?)
      Die Challenge klingt interessant. Ich muss sagen, dass ich kein 100%iger Veganer bin, bemerke aber auch, dass sich viele so nennen, die wohl viel mehr tierisches essen als ich. 98% bin ich vielleicht, so ab und zu eine Sahne finde ich einfach Luxus und wenn ich eingeladen bin oder Besuch bekomme, reicht mir auch mal vegetarisch. Tierische Produkte braucht ich einfach nicht, um kulinarisch und genussvoll zu leben … also nicht 100 %, dafür schon ganz lange :-), einfach weil ich Obst und Gemüse liebe!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s