Luftig-leichtes Schoko-Mousse mit Aquafaba (vegan, kalorienarm, einfach zuzubereiten)

Vegane Schoko-Mousse aus Auqafaba (Kichererbsenwasser-Eischnee), Seidentofu, Agavensüße und Kakao

Nach meinem gelungenen Versuch mit dem veganen Baiser, will ich natürlich noch viele Experimente mit Aquafaba starten. Aquafaba? Das ist ein Art veganer Eischnee, der aus Bohnenwasser, zum Beispiel aus Kichererbsenkochwasser, gewonnen wird. Einfach das Abtropfwasser von schon vorgegarten Kichererbsen aus dem Glas aufschlagen. Voilà! Es entsteht ein luftig-leichter Schaum, der gut als veganer Ersatz für Eischnee funktioniert.

Ich war echt gespannt, ob es mir gelingen würde, daraus ein Schoko-Mousse zu zaubern, das fest hält und doch zugleich locker ist. Fazit: Es funktioniert! Dazu schmeckt es köstlich und ist wunderbar fluffig. Nicht nur ich, auch mein Besuch war begeistert. Das vegane Schokomousse hat ganz wenig Zutaten. Die Hauptzutat, neben dem veganen Eischnee, ist Seidentofu. Der lässt sich herrlich zu Desserts verarbeiten und ist dazu kalorienärmer als z.B. Mascarbone. Ich habe den von Taifun verwendet. Er hat pro 100 g: 5.1 g Eiweiß, 1,7 g Kohlenhydrate, 2,2 g Fett und 47 Kilokalorien. Tofu steckt auch voller guter Inhaltsstoffe:  Calcium für starke Knochen, Magnesium für gesunde Nerven, Kalium als Gegenspieler zu Natrium und verhältnismäßig viel Eisen. Außerdem enthält er B-Vitamine für einen guten Stoffwechsel und gute Nervenkraft, Vitamin E als Antioxidant, essentielle Aminosäuren und Sekundäre Pflanzenstoffe.
Als Süßungsmittel habe ich Agavensüße in Pulverform verwendet. Dazu kommt etwas Kakao, der mit seinem hohen Mineralstoffanteil (vor allem Magnesium) und seinen ureigenen Glücklichmachern zu Buche schlägt. 🙂

Jetzt aber schreiten wir zur Tat…
Zutaten:
400 g Seidentofu
3 EL Kakao
4 EL Agavensüße (Pulver)
125 ml Kichererbsenkochwasser
1 Teelöffel Johannisbrotkernpulver oder 1 Sahnesteif
1 Teelöffel Vanille

Zuerst den veganen Eischnee erstellen. Dazu die Kichererbsen aus dem Glas gut abtropfen lassen und dabei das Abtropfwasser (ca. 125 ml) auffangen. Dieses ca. 4 Minuten mit dem Johannisbrotkernmehl zu einem festen Eischnee schlagen. Es dauert zuerst ein wenig, aber glaubt mir, es wird. Danach weiterschlagen, langsam die Agavensüße und die Vanille einlaufen lassen.Zur Seite stellen.

Nun den Seidentofu zu einer cremigen Masse aufschlagen.Auch hier den Kakao langsam einlaufen lassen. Nun beginnt die Kunst. Langsam mit einem Schneebesen den Eischnee in die Tofucreme einarbeiten. Vielleicht würde das auch mit der Küchenmaschine gehen, ich habe mich nicht getraut.In 4 – 6 Gläser verteilen und genießen. Hmm, lecker!
Viel Freude beim Nachmachen
Eure Ottilie

Advertisements

15 Gedanken zu “Luftig-leichtes Schoko-Mousse mit Aquafaba (vegan, kalorienarm, einfach zuzubereiten)

  1. Sollte ja ganz einfach sein, ist es wahrscheinlich auch, nur bei mir ist aus dem Baiser leider nichts geworden. Obwohl der nach ungefähr 15 Minuten mixen auch aufgeschlagen war – als ich den Baiser zur Seite gestellt habe, war dieser nach 5 Minuten sichtbares Kichererbsenwasser unten und nur zur anderen Hälfte auch Baiser. Kann vielleicht aber auch daran liegen, dass ich den Aquafaba selbst gemacht hab und nicht den aus der Dose verwendet habe. Was ich falsch gemacht habe, bleibt mir ein Rätsel….

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, das tut mir leid! Ich habe nur positive Erfahrungen damit gemacht, auch mit selbstgemachten… Hast Du ein „Festigungsmittel“ benutzt, Sahnesteif oder so? Ich bin jedes Mal überrascht, wie gut es funktioniert, mein einziger Fehlversuch waren Elisenlebkuchen, ich denke die Nüsse waren zu schwer.
      Ich wünsche Dir bei Deinem nächsten Versuch mehr Glück!
      Liebe Grüße Ottilie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s