Dreierlei Schoko-Nuss-Creme (alle Varianten sind vegan und schnell zubereitet, zwei davon sogar rohköstlich)

Gesundes Nutella: Nuss-Schoko-Aufstrich selbst machen mit Nüssen

Wenn ich so zurückdenke, waren meine letzten größeren Einladungen immer zum Brunch. Ich liebe es! Am Tag vorher kann ich schon vieles vorbereiten. Am eigentlichen Tag der Einladung ist am Morgen noch Zeit, die frischen Dinge zuzubereiten und den Tisch zu dekorieren. Meine Küche wird dann zum Buffet umgestaltet. Im Sommer baue ich Tische im Garten auf – mit Sonnen- und Schattenplätze. Die Gäste kommen ausgeschlafen und gut gelaunt, jeder lädt was und wie viel er mag auf den Teller, jeder sitzt mal bei jedem und alle kommen schnell in Kontakt. Meist zieht es sich in die Länge und am Abend bin ich glücklich, weil es so schön war.

Bei solch einem Brunch darf eine Schoko-Nuss-Creme natürlich nicht fehlen. Ich kann sagen, dass mir das klassische Nutella wirklich nicht mehr schmeckt. Viel mehr mag ich meine eigenen Schokoaufstriche, die von allen Gästen gerne genascht werden und von denen nie auch nur ein klitzekleiner Kleks übrig bleibt! 🙂
Die mir am liebsten sind, bestehen einfach aus Nüssen, Datteln, Kakao, einer Prise Vanille und bei Bedarf etwas Flüssigkeit. Es gibt aber auch die Nutella-Entwöhn-Variante, die aus Haselnusmus, Butter oder Margarine und einem Süßungsmittel besteht. Einige Mütter, denen ich das Rezept gegeben habe, füllten es in ihr Schokonusscremeglas und konnten so ihre Kinder entwöhnen. 🙂 Klappt bestimmt nicht bei jedem, aber ein Versuch ist es wert. Natürlich ist in dieser Variante noch viel Fett enthalten, aber wir können immerhin die Art des Fettes bestimmen. Der Haselnussanteil ist höher und weißer Industriezucker ist auch nicht enthalten.

Nüsse enthalten auch sehr viel Fett, Hasel- und Walnüsse ca. 60%. Jedoch nicht in isolierter Form. Walnüsse enthalten sogar viele gute Omega-3-Fettsäuren. Außerdem enthalten Nüsse viel Eiweiß, Ballaststoffe, viele B-Vitamine, Vitamin E, Magnesium, Kalium und Phosphor. Studien zeigen, wie gut sie sich auf unsere Gesundheit auswirken, besonders für Herz und Blutgefäße. Nüsse enthalten auch sogenannte Anti-Nähr-Stoffe, die die Aufnahme von Mineralstoffen und die Eiweißverdauung behindern. Wenn man sie über Nacht einweicht, werden diese abgebaut. Deshalb ist es bei größeren Mengen gut, sie einzuweichen. Das Einweichwasser wegschütten und nochmal kurz abspülen. Bei diesem Rezept, sollte die Nuss zurückgetrocknet werden. Einfach im Dörrgerät oder jetzt im Winter in einer Schale auf den Heizkörper legen. Ich mache das oft auf Vorrat, weil die zurückgetrocknete Nüsse ja wieder haltbar sind.

Zum Süßen nehme ich gerne Datteln, weil sie keinen isolierten Zucker, dafür aber viele Mineralstoffe enthalten. Kakao ist für seinen hohen Magnesiumgehalt bekannt, daneben Calcium, Kalium, Eisen Phosphor und Kupfer.  Aber auch viel Antioxidantien für ein gut funktionierendes Immunsystem stecken im Kakao. Der Gehalt vom anregenden Theobromin sorgt für gute Stimmung. Verantwortlich für die gute Laune sind Serotonin, Dopamin, Phenyletylamin und Anandamid – alles im Kakao enthalten. Warum mich Vanille so glücklich macht, weiß ich nicht. Ich liebe sie einfach!
Nun aber zu den Rezepten…

Walnuss-Schoko-Creme:
100 g Walnüsse
4  Medjool   Datteln
1 Esslöffel Kakao
½ Teelöffel Vanille
4 Esslöffeln Wasser


Zuerst die Walnüsse in den Hochleistungsmixer und mixen bis sie etwas cremig werden. Datteln, Kakao und Vanille dazu geben. Mein Schokoaufstrich hat noch etwas Flüssigkeit gebraucht.
Hier waren es 4 Esslöffel.
Fertig!

Haselnuss-Schoko-Creme 1:
75 g Haselnüsse
2 große Medjool  Datteln
1 Esslöffel Kakao
¼ Teelöffel Vanille
Gesundes Nutella: Nuss-Schoko-Aufstrich selbst machen mit Nüssen
Diese kleine Menge habe ich im kleinen Mixer (Personal Blender) zubereitet. Zuerst die Nüsse möglichst feinmahlen. Dazu immer wieder vom Rand lösen und weiter mixen. Dann Datteln dazugeben, mixen.
Zuletzt noch Kakao und Vanille einarbeiten lassen.
Fertig!

Haselnuss-Schoko-Creme 2:
200 g Haselnusmus
100 g Alsan Margarine
3 Esslöffel Kakao
8 Esslöffel Agavendicksaft/ Honig oder Vollrohrzucker
½ Teelöffel Vanille
Gesundes Nutella: Nuss-Schoko-Aufstrich selbst machen mit Nüssen, vegan und glutenfrei
Alle Zutaten kräftig im Mixer vermengen.
Fertig!

Vielleicht mögt ihr den einen oder anderen Nuss-Schoko-Aufstrich bei eurer nächsten Frühstückseinladung servieren…..oder für euch ganz alleine 😉

Schokoladige Grüße aus
Ottilies Küche

Advertisements

8 Gedanken zu “Dreierlei Schoko-Nuss-Creme (alle Varianten sind vegan und schnell zubereitet, zwei davon sogar rohköstlich)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s