Dreierlei Rosenbutter (als vegetarische, vegane und rohköstliche Variante)

dreierlei Rosenbutter, vegan, vegetarisch, rohköstliche ButterSchon den ganzen Sommer wollte ich Rosenbutter herstellen. Verschiedene Versionen spukten in meinen Kopf herum. Als sich meine Töchter zum späten Frühstück anmeldeten, beschloss ich, einfach alle drei Varianten, die ich probieren wollte, auf einmal zu servieren. Diese dreierlei Rosenbutter spiegelt meine Töchter wieder: Meine Älteste lebt vegetarisch, meine Mittlere vegan und unser Nesthäkchen rohköstlich. So also auch die Rosenbuttervarianten: Eine sollte aus normaler Butter, eine aus Alsan Margarine und schließlich eine aus nativer Kokosbutter (Kokosöl) sein.

Kokosöl ist reich an gesättigten Fettsäuren. Davor wird im Allgemeinen gewarnt, weil der „Normalköstler“ meist zu viele tierische (und somit gesättigte) Fette zu sich nimmt. Dieses Problem hat der überwiegend vegan lebende Mensch nicht. Er kann sich also ein wenig davon gönnen. Außerdem  hat Kokosöl  überwiegend mittelkettige Fettsäuren, die sehr selten, aber leicht verdaulich sind. Auf Grund ihrer Wasserlöslichkeit können sie ohne Hilfe von Gallensäure aufgenommen werden. Zudem wirken mittelkettige Fettsäuren gegen Viren, Bakterien und Pilze. Es ist ein fantastisches Öl für die Küche sowie für die Kosmetik.

Meine Rosenbutter sollte eine ganz eigene Kreation sein, so entschied wie so oft der Gang durch Garten und Küche die weiteren Zutaten.dreierlei Rosenbutter, vegan, vegetarisch, rohköstliche Butter

Das sind sie nun geworden:
35 g Butter
35 g Alsan
35 g Kokosbutter

10 g Bio-Rosenblätter
1 kleine milde Chili (ohne Kerne)
etwas geriebene Orangenschale
Rosensalz

Jede Butter habe ich in eine eigene kleine Schüssel gefüllt. Da es ein kalter Tag war, legte ich um die Schüssel mit dem Kokosöl einen heißes Tuch, damit sie etwas weicher wurde.dreierlei Rosenbutter, vegan, vegetarisch, rohköstliche ButterDie Rosenblätter habe ich mit der Chili auf einem Brett fein zerhackt. Etwas Orangenschale dazu reiben und gut vermengen. Diese Mischung gleichmäßig auf die drei Schüsseln verteilen.

Auf der Suche nach dem passenden Salz, bin ich auf mein Rosensalz vom letzten Jahr gestoßen. Obwohl es jetzt schon über ein Jahr alt ist, riecht es göttlich. Das Einarbeiten (mit der Gabel) war beim Kokosöl am leichtesten und bei der Butter am schwersten. Beim anschließendem Kugel formen war es genau umgekehrt. Bei der Kokosbutter war es erst nach 20 Minuten Kühlschrank möglich. Da ich es eilig hatte, konnte ich nicht länger warten, sonst wäre das Ergebnis vielleicht etwas schöner geworden.

Köstlich waren die Rosenbuttern!….und meine „vegetarische“ Tochter fand die aus Kokosöl am leckersteten und sie hat schließlich alle drei versucht! Ich natürliche auch. Ich glaube, ich fand die echte Butter am besten ….oder? Jedenfalls wollen jetzt alle drei Rosensalz bekommen und ich war nicht sehr fleißig im Sammeln und Trocknen der Rosenblätter diesen Sommer!

dreierlei Rosenbutter, vegan, vegetarisch, rohköstliche Butter
Hier die vegetarische Variante mit „echter“ Butter
dreierlei Rosenbutter, vegan, vegetarisch, rohköstliche Butter
Die vegane Rosenbutter mit Alsan-Magerine
Rosenbutter, vegan, rohköstlich
Et voilà: die Rohkost-Variante mit Kokosöl

Vielleicht habt ihr auch Lust eine Rosenbutter nachzumachen?….oder zwei? 🙂

Liebe Grüße
Eure Ottilie

Advertisements

3 Gedanken zu “Dreierlei Rosenbutter (als vegetarische, vegane und rohköstliche Variante)

  1. Rosenbutter wollte ich schon seit Jahren mal machen, aber mein Mann lässt mich nur so ungern an seine Rosen 😉
    Ich werde es diesen Sommer aber endlich mal ausprobieren. Danke auch für die Variationen. Die Kokosbutter stelle ich mir besonders köstlich vor. Ich liebe Kokos.
    LG

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s