Pflaumen-Schoko-Törtchen (vegan, rohköstlich, glutenfrei)

veganes Pflaumen-Schoko-Törtchen, Rohkost, glutenfrei, natürlich gesüßt

Heute ist bei uns Reparatur Café. Auf dem Flyer steht die Bitte, Kuchen fürs Buffet mitzubringen. Eine gute Gelegenheit, etwas Neues zu kreieren. Das Pflaumen-Schoko-Törtchen ist wieder ein Rezept, das im Werden entstanden ist. Das bedeutet: durch einen Blick in Kühlschrank und Speisekammer sowie nach dem Lustprinzip 🙂 Dadurch, dass ich es für Euch aufgeschrieben habe, ist es jedoch jederzeit wiederholbar. Und das lohnt sich bei diesem veganen Schokotörtchen definitiv.

In unserem Nachbardorf konnte ich kürzlich Bio-Pflaumen kaufen, so hatte ich die schon mal zur Hand. Außerdem hatte ich frische Datteln zuhause, die sehr cremig sind. Da es ein Schokokuchen werden sollte, entschloss ich mich Haselnüsse für den Boden und Kakaobutter zum Festigen der Creme verwenden. Natürlich haben Haselnüsse viele Kalorien, aber auch sehr viele gute Inhaltsstoffe: Die Fettsäuren sind größtenteils einfach- und mehrfachungesättigt. Die Nüsse bestehen aus 12 Prozent Eiweiß, haben viel Mineralstoffe unter anderem Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Außerdem enthalten Haselnüsse Vitamine der B-Gruppe. Bei Vitamin E zählen sie sogar zu den Spitzenreitern.

Jetzt aber zum Rezept:
veganes Pflaumen-Schoko-Törtchen, Rohkost, glutenfrei, natürlich gesüßt
Zutaten für den Boden:
10 rohe Kakaobohnen
8 frische Datteln (sie waren klein)
100 g Haselnüsse

Zutaten für die Creme:
100 g Cashewnüsse (mind. 2 Std. eingeweicht)
30 g Kakaobutter
6 frische Datteln
1 Esslöffel Kakao
7 Pflaumen
Zimt

Für den Boden Haselnüsse und Kakaobohnen in der Küchenmaschine grob zerkleinern. Nun die frischen, entsteinten Datteln dazu und kräftig weitermixen, bis ein klebriger Teig entsteht. Den Nussteig in vier runde Dessertförmchen à 8 cm drücken und in den Kühlschrank stellen.

Für die vegane Schokocreme Cashewnüsse abtropfen lassen und mit den restlichen Zutaten im Hochleistungmixer solange mixen, bis die Kakaobutter sich aufgelöst hat und eine cremige Masse entstanden ist. Sollte kein Hochleistungmixer zur Verfügung stehen, einfach die Kakaobutter vorher im warmen Wasserbad schmelzen lassen, dann kann das Rohkost-Törtchen auch mit herkömmlichen Mixern zubereitet werden.

Nun die Böden mit den Dessertringen aus dem Kühlschrank nehmen, die Schokocreme darauf verteilen und glattstreichen.
veganes Pflaumen-Schoko-Törtchen, Rohkost, glutenfrei, natürlich gesüßt
Für ca. zwei Stunden zurück in den Kühlschrank geben. Herausnehmen und auf Wunsch verzieren, ich hab getrocknete Rosenblätter in der Hand zerrieben und darüber gestreut (weil ich die Pflaumen zu saftig fand).
veganes Pflaumen-Schoko-Törtchen, Rohkost, glutenfrei, natürlich gesüßt
Die Schokocreme war durch die kleine Menge Kakaobutter richtig standfest, so dass man auch sehr gut mit 25 g auskommen könnte. Die Pflaumen-Törtchen haben wirklich herrlich schokoladig geschmeckt und können dadurch jeden Schokohunger stillen. Und sie halten richtig lang satt!

Würde mich freuen, wenn sie euch auch so gut schmecken!
Liebe Grüße
Eure Ottilie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s